Naturheilpraxis

Dietmar Ehinger

 
 

Krampfaderverödung nach Prof. Dr. Paul Linser

Bereits 1911 führte Prof. Dr. Linser an der Tübinger Universität Untersuchungen mit konzentrierter Kochsalzlösung durch. Er verödete Krampfadern durch Injektionen mit gesättigter Kochsalzlösung in die betroffenen Gefäße und erzielte deutlich bessere Resultate als herkömmliche Methoden.

Die Verödung von Krampfadern nach Prof. Dr. Linser ist eine sanfte und souveräne Behandlung, die, nach gründlicher Voruntersuchung, nur wenige Minuten dauert. Sie ist gefahrlos und wird ambulant durchgeführt. Dabei wird konzentrierte Kochsalzlösung in die betroffene Vene injiziert. Dies führt zum Verschluss des Gefäßes.

Der Patient kann anschließend ganz normal seiner Arbeit nachgehen. Prof. Linser pflegte nach der Behandlung zu sagen: "So, und heute abend gehen Sie zum Tanzen". Übrigens auch eine gute Prophylaxe gegen Krampfadern.

 

 

 

Krampfadern
Ausführlicher Artikel PDF
 
Teleangitron
Gebühren
Verödung mit Kochsalz
Kontakt
Impressum